Top

Integration von Trainingseinheiten in den Mama-Alltag

Liebe Mama, dein Kleines ist nun da und braucht dich rund um die Uhr. Du findest einfach keine Zeit für ein Workout? Das ändert sich jetzt! Ich zeige dir, wie du das Training leichter in deinen neuen Mama-Alltag einbeziehen kannst und du und dein Baby gemeinsam davon profitieren! Fitness und Bewegung dienen dir als perfekter Ausgleich zum stressigen Mama-Alltag, helfen dir neue Energie zu schöpfen und schneller die Schwangerschaftspfunde wieder loszuwerden. Klingt gut – so geht’s leichter…

Keep it Moving!

Liebe Mama ein Baby versorgen, den Haushalt schmeißen und noch Zeit für sich selbst finden ist nicht immer leicht. Aber wir brauchen ausreichend Bewegung im Alltag, damit der Körper richtig funktioniert und unser Geist sich wohl fühlt. Viele Mamas vergessen das bei der Umstellung und der neuen Mama-Routine mit Baby. Nach dem anstrengenden Tag will man meistens nur aufs Sofa fallen und sich ausruhen und das Tolle ist: Das kannst du ja auch weiterhin machen! Denn die Übungen kannst du in den Mama-Alltag mit einbauen.

Der Trick sind kurze Workouteinheiten über den Tag verteilt einzubauen: wenn du dir 15 Minuten nimmst, kannst du schon einige Muskelgruppen arbeiten, deinen Beckenboden stimulieren und den Körper in Wallung bringen. Danach kannst du dich auch viel besser auf dein Kleines und alles andere konzentrieren! Vielleicht schaffst du dann auch bald eine zweite Einheit am selben Tag. Der Alltag einer Mami kann glücklicherweise sehr bewegungsreich gestaltet werden…:-)

Mein Tipp: Starte den Tag in der Sporthose und so bist du schon fertig angezogen, wenn du dann ein paar Minuten Zeit für dich hast bzw. dir nimmst. Gerade in den ersten Monaten, ist ohnehin Vorsicht geboten und das Training fällt ja eher leichter aus. Eine Dusche ist also auch nicht immer nötig, wenn du z.B. 15 Minuten Beckenbodenstimulation machst.

Trainieren auch mit Baby?

Als junge Mamas ist man rund um die Uhr beschäftigt. Der neue Alltag mit Kind ist eine große Umstellung und erfordert viel Kraft. Aber ein Baby ist keine Ausrede mehr für Sportmuffel! Im Gegenteil: auch jetzt sollte es heißen, keep it moving, Mama! Das geht mit Kind! Und ich sage dir jetzt wie: Versuche deinen kleinen Engel ganz einfach mit ins Training einzubeziehen. So bist du bei ihm und kannst aufpassen und trainierst gleichzeitig. Außerdem hat dein Baby mit Sicherheit Spaß daran mit dir die verschiedenen Übungen auszuführen bzw. dir beim Schwitzen zuzuschauen. So stärkst du nicht nur die Bindung zu deinem Kleinen sondern gestaltest den Tag auch abwechslungsreich und interessant. Zwei Fliegen mit einer Klatsche – du verbringst Zeit mit deinem Kleinen und bleibst nebenbei auch noch fit! 

Baust du in die Trainingseinheit auch etwas Babygymnastik ein förderst du die Beweglichkeit deines Kleines außerdem mit. Und die kurzen, liebevollen Übungen machen Babys besonders Spaß! 

Die wohl beliebteste Sportart mit Baby ist das Joggen mit Kinderwagen, du bist an der frischen Luft und verbrennst ordentlich Kalorien! Allerdings musst du darauf achten, dass du in den ersten 8 Monaten nur über ganz glatten Boden läufst, da die Nackenmuskulatur deines Babys noch nicht ausgeprägt genug ist, um die Stöße auszugleichen. Aber selbst ein zügiger Spaziergang mit dem Kinderwagen zählt bereits als sportliche Aktivität und das sogar in meinen Fitness-Freak-Augen.

Um mehr Bewegung in den Mama-Alltag einzubringen kannst du beispielsweise auch, wenn dein Baby in der Tragehilfe sitzt und du alleine unterwegs, bist die Treppe nehmen, kleine Ausfallschritte und Squats einbauen. So tust du ohne extra Zeitaufwand etwas für einen straffen Mama-Hintern und das auch noch mit Gewicht! Während dein Baby in der Tragehilfe sitzt kannst du auch zügig und dynamisch die Hausarbeit erledigen, am besten in bequemen Sportklamotten, auch das zählt als eine kleine Sporteinheit. Ich würde dir auch raten einen Fahrradanhänger zu besorgen und deine Einkäufe oder ähnliches mit dem Rad zu erledigen :-). #FitMamaTeam

Meine Erfahrung: Ich bin direkt in den ersten Wochen nach der Geburt viel mit dem Kinderwagen spazieren gegangen bzw. auch sehr viel mit der Babytrage. Die frische Luft tut deinem Kleinen extra gut, zusätzlich kann man Übungen zwischendurch einbauen z.B. aus dem MOVE IT MAMA Trainingsplan, die man perfekt draußen ausführen kann. WiFi haben wir ja zum Glück fast überall heutzutage.

Young mother doing yoga with baby at home

Finde deinen Rhythmus

Für die Integration des Trainings während der Schwangerschaft ist es wichtig, dass du deinen persönlichen Rhythmus findest. Manche Mamas sind eher Morgenmenschen, andere bevorzugen das Training eher abends. Das musst du, liebe Mama, für dich selbst herausfinden :-).

Wenn dein Sonnenschein endlich geboren ist, kannst du das Workout beispielsweise während des Mittagsschlafs machen. Wenn du Glück hast schläft dein Baby anfangs noch bis zu 14 Stunden täglich! Somit hast du die perfekte Möglichkeit um diese Zeit für ein kleines postnatales Mama-Workout zu nutzen. Wenn du das Pech hast und dein Baby einfach nicht abgelegt werden will und nur in der Trage schläft, versuche kleine Einheiten gemeinsam mit deinem Baby zu machen oder teste mal eine elektrische Babywippe.

Ich verspreche dir, mit der Zeit wird es einfacher 🙂

Trainieren mit Kind im Krabbelalter

Das Trainieren mit Kind im Krabbelalter ist eine besondere Herausforderung. Hier gibt es aber auch einen Trick: versuche einen bestimmten Bereich des Raumes abzugrenzen. Mir half dabei immer das Baby-Absperrgitter erweitert mit Wand und anderen Dingen, die den Weg sicher versperren. So schaffst du einen sicheren Bereich für dein Baby und kannst dort drin beruhigt trainieren. Dein Kind gewöhnt sich daran, dass Mama-Übungen macht und will sicherlich schon bald mitturnen bzw. versucht, dich nachzuahmen.

GRATIS E-BOOK

Die 10 wichtigsten Tipps für die Zeit nach der Geburt

Verrate uns einfach wohin wir dir das E-Book schicken sollen:

Wenn die Elternzeit vorbei ist

In Deutschland haben wir den großen Luxus, dass die meisten Mamis sich eine Elternzeit von mindestens einem Jahr nehmen. In der USA hingegen, müssen die meisten Frauen schon nach 4 Wochen wieder arbeiten. Wenn du also den Luxus hast und etwas mehr Zeit hast, dann ist dies die perfekte Zeit, um langsam wieder eine Sportroutine zu finden. Das Wichtigste ist wirklich, dass du dran bleibst. Und denke immer daran, auch die extreme Belastung von Arbeitsalltag und Mama-Dasein wirst du besser standhalten können, wenn dein Körper und deine Seele im Einklang und in Form sind.

Ein Home-Workout mit motivierender Trainerin und an tollen Locations wie bei unseren MOVE IT MAMA Workouts, spart nicht nur Zeit, sondern lässt dich besser, selbstbewusster und fitter fühlen. Wechsle dich mit deinem Partner beim Abendprogramm ab und mache das Workout an deinem “freien Abend” nach der Arbeit, während dein Partner das Essen vorbereitet und euren Kleinen bespaßt. Wenn du Alleinerziehend bist oder dein Partner immer erst sehr spät abends nach Hause kommt, dann ist es aber auch völlig okay, wenn du den ein oder anderen Tag trainierst, während dein Baby in der Wiege liegt, um dich herum krabbelt oder die ersten Spielzeuge versucht zu verstehen.

Also kein schlechtes Gewissen, dass du ihr/ihm nicht die volle Aufmerksamkeit schenkst, sondern auch mit an dein eigenes Wohl denkst. Das Wichtigste für dein Kind in diesem Alter ist, dass du bei ihm bist. Denn denke daran, wenn du deinem Kind dafür am nächsten Tag wieder die uneingeschränkte Aufmerksamkeit schenkst, ist es für beide noch viel schöner.

Mit dem MOVE IT MAMA Trainingsplan war es mir wichtig, ein Training zu kreieren, dass du als Mama gut integrieren kannst. Kurze, knackige oder auch erholsame Workouteinheiten, die gute Laune machen und dir helfen regelmäßig zu sporteln!

Mein Tipp: Zieh direkt nach der Arbeit deine Sportklamotten an, damit du direkt motiviert bist für ein kleines Workout!

Also liebe Mama, wie du siehst gibt es viele Möglichkeiten auch für eine frischgebackene Mamis Fitness in den Alltag einzubauen. Ich hoffe mit diesen kleinen Tipps konnte ich dich zu mehr Bewegung motivieren! Probiere es aus und spüre die positive Veränderung. 

Du möchtest mit dem MOVE IT MAMA Trainingsplan durchstarten? Dann lade dir jetzt die App herunter und werde zu einer Super-Fit-Mama! 

 

Keep it Moving,

Deine Birte.

Teste MOVE IT MAMA 7 Tage kostenlos

Wir schenken dir eine Probewoche in der du MOVE IT MAMA kostenlos und unverbindlich testen kannst.